Geschichte

24. April 1996: Gründungsversammlung mit 32 Gründungsmitgliedern. Vorstand: Obmann Hans Eitzinger, Obmannstellvertreter Alois Schnetzlinger, Schriftführer Franz Strasser, Kassier Josef Mair; Beiräte: Pfarrer Mag. Johann Kogler, Josef Schmid, Josef Paulusberger

In den Folgejahren entstanden Aktvitäten wie Baumschnittkurse, Vorträge und Gartengestaltung und Blütenstauden.
1998: Sortenbestimmung vor Ort mit Franz Landrichinger und Karl Führer
1998: Erste Obstausstellung mit 245 Obstsorten (Äpfel und Birnen)
2000: Sortenbestimmung vor Ort mit Pomologe Dr. Siegfried Bernkopf, Franz Landrichinger und Karl Führer
2000: Zweite Obstausstellung mit 435 Obstsorten (Äpfel und Birnen). Damals bemerkte man bereits die Wichtigkeit des Erhaltes von alten robusten Obstsorten. Die Obstbestimmung wurde von Dr. Bernkopf durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch die Idee einer Sorten-Bank geboren, dem Vorläufer des heutigen Obsterlebnisgartens.
2001: Im Frühjahr Ankauf des Grundstücks von Fam. Gadermair, Hochkuchl Nr. 15; ím Herbst erfolgten bereits die ersten 37 Pflanzungen
2002: Pflanzung von 35 weiteren Obstsorten
2003: Pflanzung von weiteren 55 Obstsorten
2005: Im Mai Errichtung des Informationshauses
2006: Offizielle Eröffnung
2008: Stand der gepflanzten Bäume am Standort Hochkuchl: 140
2011: Neuwahl Vorstand
2016: Planung und Errichtung des Kräutergartens und des Beerengartens
2017: Eröffnung des Beeren- und Kräutergartens